• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image

Internationaler Arbeitskreis wird zur World Pancreatic Cancer Coalition (WPCC)
Nach zwei ereignisreichen und bewegenden Jahren, in denen sich TEB e. V. Selbsthilfe bereits im internationalen Arbeitskreis aus Patientengruppenvertretern im Bereich Bauchspeicheldrüsenkrebs engagiert hat, machen die Teilnehmer nun gemeinsam den nächsten Schritt: Sie rufen die World Pancreatic Cancer Coalition ins Leben. Das Bündnis wird die erfolgreiche Arbeit des Arbeitskreises fortsetzen und sich weiterhin für mehr Aufmerksamkeit für das Thema Bauchspeicheldrüsenkrebs, dem Wohl der Betroffenen und mehr Forschung zur Verbesserung der Behandlungsmöglichkeiten einsetzen. Das erste der jährlichen Planungstreffen wird im Mai 2016 in Orlando, Florida, stattfinden.


Broschuere_Chemotherapie_Bauchspeicheldruesenkrebs_Cover.jpgTEB e. V. veröffentlicht neue Patientenbroschüre zum Thema "Chemotherapie bei Bauchspeicheldrüsenkrebs"

Um Betroffene bei Ihrer Behandlung bestmöglich zu unterstützen und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, hat TEB e. V. Selbsthilfe e. V. die zweite Broschüre in der Reihe „Das will ich wissen … Betroffene fragen - Experten antworten“ zur Chemotherapie bei Pankreaskrebs veröffentlicht. In der Broschüre finden Betroffene und ihre Angehörigen detaillierte und verständliche Informationen rund um das Thema. Erfahrene Experten beantworten Fragen zu Themen wie mögliche Nebenwirkungen und der Umgang mit diesen, das Anpassen des eigenen Lebensstils oder Möglichkeiten der psychosozialen Unterstützung. Das Ziel: die Angst vor einer Chemotherapie nehmen und den Betroffenen Mut machen. 5.000 Exemplare sind bereits gedruckt und können bei TEB Selbsthilfe e. V. gegen eine Schutzgebühr von 2,00 EUR pro Exemplar zzgl. 1,50 EUR Versandkostenpauschale bestellt werden.




10JahreTEB.jpgJubiläumsfeier
10 Jahre TEB e.V.

Mehr lesen

 


 

bauchspeicheldruesenkrebs.png



Wir alle engagieren uns im Kampf gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs, indem wir dazu beitragen, die Öffentlichkeit über die Erkrankung aufzuklären und vor allem für die sehr geringen Überlebensraten zu sensibilisieren.

Bauchspeicheldrüsenkrebs weist eine der geringsten Überlebensraten aller Krebserkrankungen auf. Das ist eine nur wenig bekannte Tatsache, an der sich in den letzten 40 Jahren nicht viel geändert hat. Unsere feste Überzeugung ist es, dass ein jährlicher Welt-Pankreaskrebstag dazu beitragen kann, das öffentliche Bewusstsein für die Erkrankung zu steigern und den notwendigen Wandel und entsprechendes Umdenken in den Fokus zu stellen.

Der erste Welt-Pankreaskrebstag wurde von einer Vielzahl unterschiedlicher Aktivitäten begleitet. So gibt es unter anderem Internetseiten mit vielen Hintergrundinformationen sowie eine Social-Media-Kampagne in mehreren Sprachen und Ländern. Unser Ziel ist es, das Bewusstsein für die Erkrankung Bauchspeicheldrüsenkrebs international zu steigern, und dabei ein starkes Fundament für die Zukunft zu legen.

Wer uns dabei unterstützen möchte, kann sich gerne mit uns in Verbindung setzen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen, um gemeinsam das Thema Bauchspeicheldrüsenkrebs auf die globale Agenda zu setzen.

Katharina Stang
1. Vorsitzende TEB Selbsthilfe e. V.


Weiter lesen ...

 

Teilnehmende Länder
weltkarte_teilnehmende_laender.png

Australien  |  Argentinien  |  Belgien  |  Brasilien  |  Dänemark  |  Deutschland
Finnland  |  Frankreich  |  Großbritannien  |  Italien  |  Kanada  |  Mazedonien  |  Mexiko
Norwegen  |  Portugal  |  Russland  |  Slowenien  |  Spanien  |  Schweden  |  USA  |  Zypern

 
Logo_ECPC.jpg


 
techniker.pngDie Gestaltung und Programmierung der Homepage
gem. § 20c SGB V wurde finanziert durch