Aktivitäten anlässlich des 2. Welt-Pankreaskrebstages am 13.11.2015 - Machen auch Sie mit

Expertentelefon für Betroffene

Im Rahmen des weltweiten Aktionstages organisiert das Vinzentius-Krankenhaus Landau, Medizinische Klinik I, eine Experten-Hotline zum Thema Bauchspeicheldrüsenkrebs.
Am 13. November 2015 stehen Ihnen zwischen 16 und 19 Uhr Ärzte der Klink unter folgenden Telefonnummern zur Verfügung und beantworten Ihre ganz individuellen Fragen:

Experten-Hotline Vinzentius-Krankenhaus Landau, Medizinische Klinik I

Telefon: 06341 17 6101 und 06341 17 6105

Die Schauspieler Patrick Swayze und Klaus Löwitsch sind nur zwei prominente Fälle – treffen kann Pankreaskrebs jeden. In Deutschland wird diese Diagnose jedes Jahr bei 10.000 Männern und Frauen gestellt. Es handelt sich somit um eine vergleichsweise seltene Krebsart, deren Heilungsaussichten trotz intensiver Forschung leider noch nicht so gut sind, wie von den Betroffenen und Ärzten erhofft. Umso wichtiger ist die frühzeitige Ursachenklärung. Denn die Therapie hat ein deutliches Potenzial – vorausgesetzt, sie wird frühzeitig eingeleitet.

Was macht diesen Krebs so gefährlich? Es gibt keine Frühsymptome – meist ist die schmerzlose Gelbsucht das erste Zeichen, das oft erst sehr spät in Erscheinung tritt. Erschwert werden kann die Ursachenklärung auch durch eine verschleppte Diagnose bei Oberbauchbauchbeschwerden. Hier kann eine Ultraschalluntersuchung durch den Magen (endoskopischer Ultraschall) sehr früh und schnell schmerzlos helfen, einen Tumor auszuschließen. Mit ergänzender Computer-Tomographie und Kernspintomographie lässt sich ein Pankreaskarzinom von einem Experten sicher feststellen. Im Vinzentius-Krankenhaus Landau steht Ihnen ein Zentrum zur Verfügung, welches alle Möglichkeiten bietet, um eine solche Erkrankung auf hohem Niveau sicher zu diagnostizieren und behandeln zu können.

Risikofaktoren für die Erkrankung sind zum Beispiel chronischer Alkoholmissbrauch und Nikotin, aber auch erblich-bedingte Ursachen. Ein weiterer bedeutsamer Risikofaktor für das Pankreaskarzinom ist die chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung. Doch auch diese wird häufig erst spät erkannt. Insbesondere wenn die Bauchschmerzen in den Rücken übergehen, sollte daher eine Untersuchung auf das Vorliegen einer Bauchspeicheldrüsenerkrankung erfolgen.

 

web_Tag_der_offenen_Tuer.jpgLive-Schaltungen am Tag der offenen Tür

  • via Skype aus den USA direkt in die Geschäftstelle von TEB e.V. in Ludwigsburg









 

Emotionen

  • Beleuchtung des Ludwigsburger Schlosses in der Farbe Lila, der Farbe des Welt-Pankreaskrebstages

 

Kliniken und Institute

 

Informationsmaterial

 

Machen Sie aktiv mit

Der Welt-Pankreaskrebstag verbindet und und macht uns gemeinsam stark! Dazu hätten wir eine Bitte: Die Farbe des Welt-Pankreaskrebstages ist lila. Es wäre schön, wenn Sie etwas mit der Farbe lila tragen könnten wie z. B. Schal, Bluse, Pulli oder Brosche. Überraschen Sie uns mit tollen Aktionen, Bildaufnahmen oder Videoclips. Ihr Einverständnis vorausgesetzt veröffentlichen wir Ihre Ideen hier auf der Homepage, auf Twitter und Facebook.

 

Weltweit mit vier einfachen Aktionen unterstützen

EIN TAG KANN DEN LAUF DER MENSCHHEITSGESCHICHTE VERÄNDERN
Am Freitag, den 13. November, brauchen wir Ihre Hilfe, damit die Welt „Lila“ sieht. Beim Welt-Pankreaskrebstag geht es nur um eine Sache: das Bewusstsein für eine der tödlichsten Krebsarten zu steigern. Mit Ihrer Unterstützung können wir für das Thema Bauchspeicheldrüsenkrebs in den Mittelpunkt der Öffentlichkeit rücken und sicherstellen, dass mehr Leute über die Krankheit und ihre Symptome Bescheid wissen und somit Hoffnung für die Betroffenen schaffen.

Mit vier einfachen Aktionen können dazu beitragen, einen großen Unterschied machen.

Das können Sie konkret tun, um den Aktionstag zu unterstützen:

  • Besuchen Sie die Webseite www.worldpancreaticcancerday.org und unterstützen Sie den Thunderclap-Aufruf, eine wirkungsvolle Social Media Aktion, um #WPCD zu mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen.

  • Folgen Sie dem Welt-Pankreaskrebstages auf den sozialen Plattformen unter:

    Facebook: kI7DxV2YxZgHkLbY3rSgTcWsYx4Rworldpancreaticcancerday
    Twitter: kI7DxV2YxZgHkLbY3rSgTcWsYx4Rworldpancreatic
    Instagram: kI7DxV2YxZgHkLbY3rSgTcWsYx4Rworldpancreatic

  • Tragen Sie am 13. November etwas in der Farbe Lila und teilen Sie ein Foto davon auf Ihren Social Media Kanälen unter dem Hashtag #WPCD.

  • Erzählen Sie Kollegen, Freunden und Ihrer Familie vom Welt-Pankreaskrebstag. Senden Sie ihnen zum Beispiel am 13. November eine SMS, eine E-Mail oder verlinken Sie sie in Ihren Social Media Kanälen und bitten Sie sie darum, die Webseite des Aktionstages unter www.worldpancreaticcancerday.org zu besuchen. Hier finden Sie Informationen dazu, wie jeder Einzelne mit sechs einfachen Aktionen dazu beitragen kann, die Welt in „Lila“ zu tauchen. Die Homepage der Webseite wird am 13. November um konkrete Aktionen ergänzt, bei denen Sie sich beteiligen können!

Unterstützen Sie uns!

Klicken Sie unter www.worldpancreaticcancerday.org auf den Menüpunkt „Mitmachen“ (Get Involved) und laden Sie sich Logos und Icons zur freien Nutzung in den sozialen Medien herunter.

 

Regionalgruppen von TEB e. V.

 

Weitere

  • Malkurs: Frau Gerda Gabriel, Anthrosopische Kunsttherapeutin, veranstaltet einen Malkurs für den Welt-Pankreaskrebstag
  • Carl Peters aus Dortmund macht eine eigene Veranstaltung zum Welt-Pankreaskrebstag